Die schönsten Wanderwege Mallorca´s

Mallorca hat weit mehr zu bieten als Strände, Meer und Ballermann. Der Norden und Westen der Baleareninsel sind, vor allem im Frühling und Herbst, ein wunderschöner Flecken für Wanderer und Mountainbiker. Und auch im Süden sind einige traumhaft schöne Wanderrouten zu finden, die an steil ins Meer abfallenden Küstenabschnitten entlangführen.

Mallorca ist ein Gebirgsmassiv. Der höchste Berg der Serra de Tramuntana, der Puig Major, ist 1445 Meter hoch und ist im Winter oft schneebedeckt. Naturliebhaber können in der dünn besiedelten Region einzigartige Landschaften und malerische kleine Dörfer entdecken und auf Wanderwegen hoch über der Küste spektakuläre Aussichten genießen.

Aber nicht nur der hohe Norden Mallorcas ist was für Outdoor-Anhänger: Das bis zu 500 Meter hohe, stark zergliederte Küstengebirge Serres de Llevant zieht sich vom Cap de Ferrutx im Nordosten der Insel bis in die Gegend von Felanitx im Süden und bietet ebenfalls einige tolle Wander- und Radwege für jeweden Anspruch – inklusive atemberaubenden Blick auf die Landschaft und die Küste hat man fast überall.

Pollença bis Vall de Bóquer

Eine einfache Wanderung, die sich für die ganze Familie eignet, führt vom Port de Pollença zur Bucht Vall de Bóquer. Vom Hafen und der großen Umgehungsstraße folgen Wanderer den Schildern zur Cala Bóquer. Die Route ist gut ausgeschildert, hat keine großen Höhenunterschiede und führt zunächst über Schotterwege, später über Bergpfade.

Im Frühjahr und Herbst lassen sich hier mit ein bisschen Glück seltene Vogelarten entdecken, etwa Habichtsadler oder Mönchsgeier. Entlang der Felswände wachsen mediterrane Gewächse wie Rosmarin, Johanniskraut und Zwergpalmen. Nach dem Bóquertal führt ein breiterer Weg bergab zur Bucht: Hier bietet sich eine ideale Möglichkeit für ein erfrischendes Bad, bevor die Wanderung zurück nach Pollença führt. Der einfache Weg ist in unter zwei Stunden zu bewältigen.

Pollença bis Vall de Bóquer

Für Bergprofis: Der „Kettenweg“

Eine anspruchsvolle Wandertour, bei der man mehr als 450 Höhenmeter überwinden muss, finden Reisende drei Kilometer nordwestlich von Valldemossa. Startpunkt ist der Parkplatz hinter der Kirche Ermita de la Trinitat, am Fuße der Talaia Vella. Die schwere Tour mit steilen, felsigen und abschüssigen Passagen erfordert absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. An der schwierigsten Stelle, einer 20 Meter hohen Felsrinne, ist zur Hilfe eine Eisenkette angebracht, die der Tour ihren Namen verlieh.

Der schmale Pfad ist mit Steinmännchen und abschnittsweise mit roten Punkten gekennzeichnet. Für die Mühen belohnen Plateaus und der Nordost-Gipfel Veià mit aussichtsreichen Blicken. Während der Wanderung kommen Reisende an zahlreichen verlassenen Köhlerplätzen vorbei, an denen Arbeiter einst Holzkohle herstellten. Mallorca-Reisende bekommen einen unvergleichlichen Eindruck von einer längst vergessenen Arbeitswelt auf der Insel.

Valldemossa auf Mallorca

Vom Mirador de ses Barques bis Sa Calobra

Eine klassische Variante ist die beliebte Wanderroute oberhalb von Sóller. Durch ihre Länge von insgesamt sechs Stunden reiner Gehzeit ist eine gute Kondition Vorraussetzung. Ausgehend vom Aussichtspunkt Mirador de ses Barques über Schotterwege und schmale Pfade, führen Schilder zum ersten Highlight der Tour, der Cala Tuent, einer traumhaften Bademöglichkeit. Schließlich führt eine Teerstraße weiter nach Sa Calobra, einem Städtchen mit zahlreichen Bars, Souvenirläden und einem grandiosen Ausblick auf die Küstenlandschaft und die Cala Tuent. Wer noch nicht außer Puste ist, läuft durch einen Tunnel zu der 600 Meter entfernten Schlucht des Sturzbaches Torrente de Pareis. Dort hat über Jahrhunderte hinweg das Wasser die Felsenschlucht geformt.

Mirador de ses Barques bis Sa Calobra

Wanderung zur Klosterruine La Trapa

Eine mittelschwere Wanderung mit vier Stunden Gehzeit ist die Route vom Ort Sant Elm zum Coll de Sa Gramola. Die Tour startet in Sant Elm an der Plaҫa de Mossèn Sebastià Grau, wo der beschilderte Weg neben der Bar Es Molí beginnt. Sie zählt zu den beliebtesten und aussichtsreichsten Wanderungen im Westen Mallorcas. Die Beschilderung führt durch ein Waldtal und über einen Schotterweg hoch zur imposanten Klosterruine La Trapa. Eine mallorquinische Naturschutzgruppe erwarb das Gebiet des ehemaligen Trappistenklosters und erklärte es zum Naturschutzgebiet. Weiter geht es zum Cap Fabioler mit grandiosem Rundumblick aus 440 Metern, der über das Meer bis zur Insel Dragonera reicht. Über einen breiten Karrenweg gelangen Wanderer über den Camí des Basses zum Coll de Sa Gramola.

Klosterruine La Trapa

Wanderung zur Marmorbucht

Eine Panorama-Rundtour bietet die dreistündige Wanderung entlang der Steilküste im Süden Mallorcas. Wanderer begegnen auf dieser Tour zahlreichen Aussichtspunkten mit Panoramablick auf das Meer. Die mittelschwere Wanderung beginnt am Parkplatz in S’Almunia in der Nähe der Casa de la Luz. Nach einer Steintreppe führt der schmale Weg am Strand entlang, bevor es durch das mediterrane Buschwerk die Steilküste hinaufgeht. Auf dem Küstenplateau Punta des Bauc hat man einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer mit glasklarem Wasser. Hier finden sich alte Gemäuer von einem Wachturm, einem Pumpenhaus und einer Zisterne. Weiter an der Küste entlang erreichen Wanderer die traumhafte Bucht Cala Marmols.

Wanderung zur Marmorbucht

mehr

Wie ein Schweizer Uhrwerk

Jun 19, 17 Wie ein Schweizer Uhrwerk

Die Schweiz ist bekannt für Berge, für Schokolade – und für ihre Uhren.

Schon immer war es mein Traum eine edle Markenuhr zu besitzen. Echte Uhren sind sehr gut, aber teuer. Zum Glück gibt es Replicas. So machte ich mich auf die Suche, um meinen Traum endlich wahr werden zu lassen. Sicher gibt es Replica Uhren nicht um die Ecke, doch ich wurde fündig. Ein Angebot vom Feinsten, mit allem was mein Herz begehrt. Etliche Marken sind vertreten, zu Preisen die einem zum Kauf anregen. Da bleibt es nun mal nicht nur bei einer Uhr.

Online und mit Ruhe ausgesucht, was will man mehr. Der Vorteil, alle Modelle werden detailgetreu beschrieben und ehrlich, vom Original kaum zu unterscheiden. Baugleiche Teile, beste Qualität und die Namen der Welt an meinem Handgelenk. Die Neider wissen ja nicht, das ich Replicen trage. Seriös von A bis Z und ein Preissegment, dass sich jeder leisten kann. Teilweise in Hong Kong in Handarbeit gefertigt und einer Prüfung unterzogen. Also keine billigen Kopien, sondern Swiss Replica Uhen die überzeugen. Selbst Uhrenkenner sehen den Unterschied nicht auf den ersten Blick. Wie auch, denn man kann sagen es ist eine wahre Uhrmacherkunst. Mit viel Liebe zum Detail und präzise dimensioniert ausgearbeitet. Eine Kunst die ein filigranes Können verlangt.

Reiseziel Schweiz

Meine Swiss Replica Uhen sind mittlerweile mein Heiligtum. Immer wieder besuche ich den Online-Shop und bestelle aktuelle Modelle nach. Fündig wird man eh immer und die Qualität und Service, einfach bemerkenswert. Seither bin ich Uhrensammler und trage je nach Lust und Laune, das Modell meiner Wahl. Replica Uhren sind keine Konkurrenz zu Originalen, sondern schöne Ebenbilder der Zukunft. Denn Luxusuhren sind und bleiben ein Statement und Prestigeobjekt. So kann sich jeder ein Stück weit mehr Lebensstil leisten, ohne dabei tief in die Tasche greifen zu müssen.

Begeistert hat mich die hochwertige Ausführung. Nichts sieht billig oder nachgemacht aus. Nein diese Replica Uhren bestechen durch Perfektion. Wie im Internet abgebildet, so wurde zudem schnell und unkompliziert geliefert. Also ich für mich habe meinen Shop für Swiss Replica Uhen gefunden. Ich denke viele von Euch sind nun neugierig und haben Lust die schönen Stücke selbst zu inspizieren. Ich habe nicht zu viel versprochen und entwickle mich langsam zum Stammkunden. Sicher sind echte Uhren das höchste der Gefühle, aber finanziell unerreichbar. Doch mit den Replicen wird die breite Masse bedient. Was nicht heiß, das Promis und Co. nicht auch die verdeckten Fans sind. Doch wie schon gesagt, man sieht es den gut gemachten Uhren aus Hong Kong einfach nicht an. Ein gutes Zeichen das überzeugt und mich immer wieder im Shop meiner Träume einkaufen lässt.

mehr

Was kostet das Leben in – den Niederlanden

Mrz 27, 17 Was kostet das Leben in – den Niederlanden

Bunte Tulpenfelder, Windmühlen die sich im Wind drehen, die Grachten in Amsterdam und die zahllosen Fahrräder – wenn wir an die Niedelrande denken fallen uns sofort einige Bilder ein. Doch unser westlicher Nachbar hat noch weit mehr zu bieten: wunderschöne Architektur, beschauliche Inseln, eine aufregendeKunstszene mit fantastischen Museen und noch vieles mehr. Als Urlaubsziel werden die Niederlande aber wenig genannt, auch wenn viele Deutsche ihren Urlaub dort verbringen – und das zurecht.

Doch – was kostet das Leben in den Niederlanden?

  • Bier im Restaurant (0,5 Liter): 4,00 €
  • Cola im Restaurant (0,33 Liter): 2,00 €
  • Mahlzeit für eine Person (günstiges Restaurant): 14 €
  • Mahlzeit für zwei Personen (drei Gänge, Restaurant mittlerer Preisklasse): 58 €
  • Packung Zigaretten: 5,70 €
  • Flasche Wasser (Supermarkt, 1,5 Liter): 1,00 €
  • Mietwagen (eine Woche): 330 €
  • Benzin (1 Liter): 1,80 €
  • Öffentliche Verkehrsmittel (Einzelticket): 2,60 €
  • Übernachtung im Hotel pro Nacht (Doppelzimmer, zwei Personen, drei Sterne): 85 €

Natürlich sind das nur einige ausgesuchte Beispiele an Preisen. Doch es sind Preise auf die jeder Urlauber stossen wird und gerade deshalb einen guten Einblick bieten. Hotels in den Niederlanden haben ihren ganz eigenen Charme – familiär, locker, gelassen. Die Niederlande, oder wie man in Deutschland oft (eingeschränkt) sagt Holland sind auf jeden Fall eine Reise wert.

Reise-Empfehlung Niederlande

mehr

Karneval in Venedig

Jan 05, 17 Karneval in Venedig

Nicht nur in Deutschland hat der Karneval eine besondere Bedeutung und Tradition – auch in Italien gibt man sich der 5.Jahreszeit hin und geniesst das närrische Treiben. Weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist der Karneval in Venedig.

In den Geschäften und Souvenirläden der Stadt ist der Karneval über das gesamte Jahr präsent – in Form der berühmten Venezianischen Masken, die es dort in vielen Formen, Farben und Ausführungen zu kaufen gibt. Welcher Erstbesucher der Lagunenstadt verlässt sie wohl, ohne nicht eine der Masken gekauft zu haben.

Urlaub in Europa - Venedig

Außerhalb der Karnevalszeit sieht man aber kaum jemanden auf den Straßen von Venedig, der diese Masken zur Schau trägt.

Aber gerade diese kunstvollen und handwerklich hervorragend erstellten Masken machen den venezianischen Karneval zu einem der schönsten und interessantesten weltweit. Komplettiert wird die Maskenpracht durch ein venezianisches Kostüm, bei dessen Erstellung und Auswahl der Phantasie und Kreativität der Schneider und Träger keine Grenzen gesetzt sind.

Städtereisen - Venedig

Die Karnevalstage in Venedig bringen noch mehr Touristen in die Stadt, als ohnehin schon in den Saisonzeiten in Venedig weilen. Auf den bekannten Plätzen und Straßen der Stadt feiern, tanzen und singen kostümierte Menschen.

An den Tagen zwischen dem 18. – 28. Februar 2017 findet der Karneval in Venedig statt. Einen Besuch in der Karnevalszeit sollte man jedoch eher langfristig planen. Es ist mittlerweile fast unmöglich, auf die letzte Minute ein einigermaßen bezahlbares Hotel in oder um Venedig zu bekommen. Zu begehrt ist die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Ereignis.

Auch wenn eine Städtereise nach Venedig relativ teuer ist, wird es doch ein einmaliges Erlebnis sein. Die Lagunenstadt hat, nicht nur zur Karnevalszeit, ihren ganz besonderen Charme und verzaubert wirklich jeden Besucher. Verbinden Sie Ihren Urlaub in Italien mit einem Abstecher nach Venedig, es lohnt sich.

Wer mehr über das Programm und Events des Karneval 2017 erfahren möchte, kann sich hier informieren.

mehr
einmalige erlebnisse

Weihnachtsmärkte in Prag

Nov 24, 16 Weihnachtsmärkte in Prag

Prag ist mit Sicherheit eine der schönsten Städte Europa´s. Wenn die Moldau-Metropole im weihnachtlichem Glanz erstrahlt, dann bleibt auch der Glanz in den Augen der zahlreichen Besucher und Gäste nicht aus. Die Romantische Stimmung von Prag zur Weihnachtszeit ist kaum zu übertreffen. Die einzigartige historische Kulisse der Goldenen Stadt ist fantasievoll geschmückt und besonders in der einbrechenden Dunkelheit durch eine zauberhafte und festliche Atmosphäre von einer einzigartigen Faszination geprägt. Auf den großen und kleinen Prager Weihnachtsmärkten kann man traditionelle Weihnachtsgeschenke, handgemachte Unikate und natürlich kulinarische Köstlichkeiten aus Böhmen erstehen. Ein kleiner Streifzug durch das weihnachtliche Prag.

Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring

Der Weihnachtsmarkt auf dem Altstädter Ring ist der größte und bekannteste Markt in ganz Böhmen. Ein riesiger Weihnachtsbaum mit Tausenden Lichtern erhellt die Nacht, sorgt für weihnachtliche Stimmung und begleitet mit seinem Schein die Gäste auf ihrem Rundgang. Am Eröffnungstag findet das feierliche Anzünden der Weihnachtsbaum-Lichter auf dem Altstädter Ring statt. Wenn man über den Weihnachtsmarkt mit den vielen kleinen Holzbuden schlendert und vielleicht auch einen Tag erwischt, an dem die Touristenströme sich in Grenzen halten, kann man das umfangreiche tradiotionelle und moderne Angebot an Waren auch mal in Ruhe geniessen. Die Händler präsentieren vor allem tschechisches Kunsthandwerk, darunter Glaskugeln in vielen Farben, Holzspielzeug und Keramik. Und natürlich wird nicht an kulinarischen Genüssen gespart.

Reisen durch Europa - Prag

Weihnachten am Wenzelsplatz

Der Wenzelsplatz im Zentrum von Prag mit seinem weithin sichtbaren Denkmal hat für die Einheimischen und auch ihre Gäste schon immer eine große Anziehungskraft gehabt. Der zweitgrößte Weihnachtsmarkt in Prag findet im unteren Teil des Wenzelsplatzes statt. Mit einem becher Glühwein bummelt man entlang der vielen Buden. Weihnachtsspezialitäten wie Zopfkuchen oder Oblaten laden zum Verkosten ein. Die meisten der angebotenen Waren sind handgemacht und besonders die originalen und originellen Holzspielzeuge, Glasarbeiten und Stahlkunstwerke sind als Weihnachtsgeschenk für die Familie und Freunde eine tolle Idee.

Das weihnachtliche Prag

Weihnachtsmarkt auf der Prager Burg

Die Prager Burg ist weltbekannt und bei einem besuch in der goldenen Stadt auch nicht zu übersehen. Mehr als 80 festlich geschmückte Weihnachtsstände präsentieren auf dem Wahrzeichen von Prag klassische, traditionelle und ausgefallene Weihnachtsgeschenke und tschechische Leckerbissen.

Die Prager Burg

Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz

Der geschichtsträchtige Platz des Friedens im Herzen des Stadtteils Vinohrady glänzt mit zahlreichen Wahrzeichen. Dazu gehören das Nationalhaus, die St.-Ludmila-Kirche sowie das Vinohrady-Theater. Der Weihnachtsmarkt auf dem Friedensplatz eröffnet jährlich als Erster die Weihnachtsmarktsaison. Der bei Einheimischen sehr beliebte Markt ist mit etwa 60 Buden und Ständen kleiner als die größeren Märkte in der Altstadt und am Wenzelsplatz. Bei Einheimischen und Besuchern ist er aber gerade wegen seiner Überschaubarkeit beliebt und ist mehr als nur eine Alternative zu den großen Weihnachtsmärkten.

Weihnachten in Prag

mehr

Der Aachensee

Mai 28, 16 Der Aachensee

Der bei vielen deutschen und österreichischen Touristen beliebte Aachensee ist der größte See Tirols und ohne Frage ein lohnenswertes Reiseziel in Europa. Im Norden Österreichs inmitten der Bilderbuchlandschaft der Alpen gelegen ist der Aachensee mit seinen vielen Möglichkeiten für Wassersport und Wandern zu einem echten Touristenmagnet geworden. Nicht nur der Winter hat seine Reize, auch im Sommer bietet die region Aachensee zahlreiche Möglichkeiten um vom Alltag abzuschalten. Die malerischen Ortschaften Pertisau, Aachenkirch, Maurach und Buchau liegen rund um den See verteilt und bieten zahlreiche idyllische Übernachtungsmöglichkeiten in kleineren und größeren Hotels an.

Reiseinformationen zum Aachensee

Der Aachensee liegt sehr idyllisch auf dem Weg vom Tegernsee in Deutschland über den Aachenpass hinüber nach Österreich in Richtung Innsbruck. Die Gebirgsstrasse verläuft einige Kilometer entlang des Sees und man kann von ihr aus die wunderbare türkis-farbene Wasserfläche sehen. Mit ein wenig Glück kann man die Dampfzüge der Kleinbahn auf ihrem Weg vom Aachensee hinein in die Gebirgslandschaft sehen.

Der Aachensee in Tirol

Alternativ kann man auch eine der Seil- oder Kabinenbahnen wählen, die das Wandern in den Bergen auch für weniger geübte Touristen ermöglicht. Die Karwendel-Bergbahn startet in Pertisau, einem wunderschönen Ort am Aachensee, der mit zahlreichen in die Landschaft passenden Hotels und Restaurants aufwartet. Unweit von Pertisau liegt Maurach. Auch hier ist der Talpunkt einer Seilbahn, der Rofanseilbahn.

Mit der Bergbahn am Aachensee entlang

In den Bergen am Aachensee

Der höchste Berg in der Ferienregion Achensee ist der Sonnjoch im Karwendelgebirge, der mit 2.457 Metern die Spitzen der umgebenden Berge überragt. Der Alpenpark Karwendel ist das größtes zusammenhängende Schutzgebiet der Nördlichen Kalkalpen und damit auch größter Naturpark Österreichs.

Urlaub am Aachensee ist besonders für alle zu empfehlen, die Natur, Wandern und Radfahren lieben. Auch Familien mit wander- und sportfreudigen Kindern werden die Möglichkeiten schätzen, die die Region rings um den Aachensee bietet.

Wandern am Aachensee

Im glasklaren See ist Baden gerade im Sommer eine erfrischende Abwechslung, jedoch sind die Temperaturen selbst in den Sommermonaten nicht gerade hoch. Alternativ bieten sich aber in vielen Hotels kleine Schwimmbäder an, die man teilweise auch als Nicht-Gast nutzen darf.

 

 

mehr
Seite 1 von 512345